Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Spende in Wansleben übergeben

Spende aus Solidarfonds in Wansleben übergeben

Der Vereinsvorsitzende A. Tautrim (M.) freut sich über die jeweils 500 € aus den Händen von Dr. Angelika Klein (l.) und Sabine Künzel (r.)

Am 14. Dezember 2011 übergaben die Landtagsabgeordnete Dr. Angelika Klein und für den Bundestagsabgeordneten Harald Koch dessen Mitarbeiterin Sabine Künzel jeweils Schecks über 500 € an den Vorsitzenden des Fördervereins "zur Aufarbeitung der NS-Gewaltherrschaft Mansfelder Land/Salzbergwerk Neu-Mansfeld/Georgi e.V." Andreas Tautrim in Wansleben.

Vor fast sechs Jahren hatte sich der Verein in Wansleben gegründet. Inzwischen kann er Einiges vorweisen. Hierzu gehören neben Führungen auf dem Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers Wansleben - es war eines der 143 Außenlager des KZ Buchenwald - auch Projekte mit Schülern aus dem Landkreis. Darüber hinaus sind auch erste Ergebnisse voranschreitender Sanierungen noch vorhandener Gebäude zu sehen. Hiervon konnte sich die Landtagsabgeordnete Dr. Angelika Klein am 14. Dezember überzeugen. Sie gehört von Anfang an zu den aufmerksamen WegbegleiterInnen des Fördervereins und seiner Projekte. Im Beisein von Vertretern der Landkreisverwaltung, der Sparkasse Mansfeld-Südharz, von Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule Röblingen und des Martin-Luther-Gymnasiums Eisleben, die gegenwärtig an einem Zeitzeugenprojekt arbeiten, konnte sich die Landtagsabgeordnete vom Stand der Arbeiten im künftigen Ausstellungs- und Besucherraum überzeugen. Erstmals war auch die von Auszubildenden der Mansfeld Bildungszentrum GmbH Eisleben konstruierte Glasumbauung für das Modell der ehemaligen Schachtanlage zu sehen, die in den letzten Monaten dank der finanziellen Unterstützung aus dem Solidarfonds der Fraktionen DIE LINKE im Landtag Sachsen-Anhalt und im Bundestag hergestellt werden konnte.

Vorlesetag

Angelika Klein liest beim Kinderschutzbund

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Landtagsabgeordnete Dr. Angelika Klein (Die Linke) am Vorlesetag der Stiftung Lesen. Aufmerksam und gespannt folgten die Mädchen und Jungen im Mehrgenerationenhaus des Kinderschutzbundes in Eisleben der Geschichte von der Weihnachtsgans Auguste. Während sie sich noch über Augustes Strickkleid amüsierten, zog Angelika Klein ein anderes Buch aus der Tasche und begann die Geschichte vom Weihnachtskalender vorzulesen. Darin wird von zwei Geschwisterkindern erzählt, die sich nichts sehnlicher als einen Schokoladenweihnachtskalender wünschten. Doch dieser Wunsch erfüllte sich nur für den jüngeren Bruder, seine ältere Schwester – zutiefst enttäuscht, dass die Mutter ihr keinen Schokoladenweihnachtskalender mitgebracht hatte – hielt ein hässliches Teil in der Hand. Der Kalender war viel zu flach für Schokolade und er sah überhaupt nicht schön aus, keine bunten Bilder und Figuren schmückten ihn. Stattdessen nur eine dunkle Fläche, wie ein Haus. Das soll ein Weihnachtskalender sein?

Was versteckt sich  „Hinter verzauberten Fenstern“, so der Titel des Buches von Cornelia Funke, das ist die spannende Frage, der die Kinder im Mehrgenerationenhaus in den nächsten Wochen beim Lesen nachgehen können. Vielleicht, ganz sicher,  hilft es auch die Zeit des Wartens auf  Weihnachten zu verkürzen.

Bürgermeisterwahl Hettstedt

Amtierender Bürgermeister erhält die meisten Stimmen

Hettstedt hat gewählt. Und sich mit deutlicher Mehrheit für den bis dato amtierenden Bürgermeister Danny Kavalier (CDU, 59,9%) entschieden. Detlef Krege, Kandidat der LINKEN, hat nach einem engagierten, fairen Wahlkampf mit einem Stimmanteil von reichlich 15 % das Nachsehen gehabt. Nichtsdestotrotz haben wir uns durch die deutliche Präsenz in den zurückliegenden Wochen einmal mehr ins Gespräch gebracht und linke Politik mit Bürgerinnen und Bürgern diskutiert.

Allen Wählerinnen und Wählern, die Detlef Krege ihr Vertrauen schenkten, unseren herzlichsten Dank. Vor allem aber geht der Dank der Basis an Detlef und seine Familie für die bereichernde Zusammenarbeit. - Auf ein Neues!

Kommunaltour der Linksfraktion

Landwirtschaft im Fokus

Die Landtagsfraktion der LINKEN besuchte im Rahmen ihrer traditionellen Herbst-Kommunaltour am 21. Oktober den Landkreis Mansfeld-Südharz mit Schwerpunkt Altkreis Hettstedt. Im Zentrum der Kommunaltour standen landwirtschaftliche Themen, weil der Abgeordnete vor Ort, Stefan Gebhardt, neben Dr. Angelika Klein auch die Landwirtschafts-Experten der Linksfraktion, MdL Hans-Jörg Krause sowie Mitarbeiter Bernd Krause, zu Gast in der Region hatte.

Die Landespolitiker machten an diesem Tag Station in der Geflügelfarm Welbsleben sowie in einem Molmerswender Zuchtbetrieb für Rotes Höhenvieh. Des Weiteren stand ein Informationsgespräch im Walbecker Versuchsstandort an, der der Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau angehört.

Bürgermeisterwahl Hettstedt

Basis nominiert einstimmig Detlef Krege

Auf ihrer Mitgliederversammlung wählte die Basis der Hettstedter LINKEN am Donnerstag ihren Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters: Detlef Krege.

Der 50jährige - seit zwei Wahlperioden Mitglied im Hettstedter Stadtrat, dort u.a. im Bauausschuss tätig sowie stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Hettstedter Stadtwerke - wurde einstimmig gewählt und steht laut eigener Aussage für ein „neues Miteinander. Es ist an der Zeit, dass in Hettstedt wieder an einem Strang gezogen wird: Bürgermeister, Verwaltung, Ämter, Stadträte, Vereine, Verbände, Institutionen, jeder einzelne Bürger. Gemeinsam können und werden wir vieles auf den richtigen Weg und Hettstedt nach vorn bringen“, gibt sich der Kandidat der LINKEN optimistisch.

Landtagswette

MdL Gebhardt beim Kinderschutzbund

Das Hettstedter Kinderhaus „Tiegel“, Mitglied im Deutsche Kinderschutzbund Mansfeld-Südharz e.V., lud am 18. August zum Sommerfest ein. Dieses Fest ist jedes Jahr ein Highlight im Rahmen der Stadtranderholung während der Ferienzeit.  „Afrika“ hieß das Motto in diesem Jahr, und die sportlichen Programmteile begeisterten unter dem Titel „Sport ist bunt“. 

Dass Sport auch schweißtreibend ist, bekam der Linken-Abgeordnete Stefan Gebhardt beim Unihockey-Turnier zu spüren.  Seinen Wetteinsatz  im Rahmen der Landtagswette 2011 (siehe auch landtagswette.wordpress.com) krönte er mit einem Tor für seine Mannschaft.

In der Linksfraktion wurde gewählt

Klein und Gebhardt haben Funktionen inne

Die Linksfraktion im Landtag Sachsen-Anhalt hat in den ersten Zusammenkünften nach der Landtagswahl einige weitere Wahlakte durchführen müssen. So wurde Wulf Gallert einstimmig als Fraktionsvorsitzender wiedergewählt.

Zum Fraktionsvorstand gehören des Weiteren die beiden Stellvertretrinnen Birke Bull sowie Dr. Angelika Klein, die darüber hinaus Sprecherin für Haushaltspolitik geworden ist.  Dr. Frank Thiel wurde zum Parlamentarischen Geschäftsführer und Helga Paschke, ebenfalls in geheimer Wahl, erneut für das Amt der Vizepräsidentin des Landtages bestimmt.  Auch der Hettstedter Abgeordnete Stefan Gebhardt wurde in Funktionen gewählt. Stefan wird, wie schon in der vergangenen Legislatur, als kultur- und medienpolitischer Sprecher agieren und in den entsprechenden Fachausschüssen (Bildung und Kultur sowie Bundes- und EU-Angelegenheiten und Medien) tätig sein.

Nachdem es in den Reihen der CDU zu einem Eklat wegen angenommener (und inzwischen wohl teilweise „weiter gespendeten“) Zahlungen von Abgeordnetenentschädigungen für den Monat März 2011 kam, verständigte sich die Linksfraktion zur öffentlichen Debatte. Alle neun neu gewählten Abgeordneten erklärten, dass sie ihr Abgeordnetenmandat selbstverständlich erst im Monat April 2011 angenommen haben.


Petra Pau unterwegs in Mansfeld

Frühstück mit Politikern in der AWO

Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, ist am 1. April gemeinsam mit Hennry Strache (Bürgermeisterkandidat Mansfeld) und Stefan Gebhardt (Mitglied des Landtages) unterwegs in der Einheitsgemeinde Stadt Mansfeld.

Von 10 bis 12.30 Uhr wird in der AWO-Begegnungsstätte in der Friedensallee zu einem Frühstück eingeladen, bei dem interessierte Bürger mit den drei Politikern ins Gespräch kommen können. Ab 15.30 Uhr treffen sich Ortsbürgermeister in der Gemeinde Friesdorf mit den Vertretern der LINKEN.

Um 17.30 Uhr wird Petra Pau im Goldenen Hammer in Vatterode zu einem Essen und einer ungezwungenen Gesprächsrunde erwartet.

Gysi und Gallert unterwegs in Mansfeld-Südharz

Prominente Wahlkampfunterstützung

Der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Deutschen Bundestag, Gregor Gysi, besuchte zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden der Linksfraktion des Landes Sachsen-Anhalt am vergangenen Samstag unter anderem die Lutherstädte Mansfeld und Eisleben, um unsere drei Direktkandiaten Holger Hüttel, Stefan Gebhardt und Dr. Angelika Klein in ihrem Wahlkampf zu unterstützen. Nach der Teilnahme an einem Infostand und einem Wahlforum nutze Gergor Gysi im Eisleber Ratssaal die Möglichkeit, sich ins Goldene Buch der Lutherstadt einzutragen.
Neujahrsempfang

Wahlziele, Humoristisches, Musik und Gaumenfreuden

Mit zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Kultur konnten die Mitglieder der LINKEN, unter ihnen die drei Kandidaten der Linken für die kommenden Landtagswahlen, Dr. Angelika Klein, Stefan Gebhardt und Holger Hüttel, am 24. Januar im Foyer der Landesbühne ins Gespräch kommen. Dorthin hatte der Kreisverband Mansfeld-Südharz zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen. Zirka 100 Personen verfolgten zunächst die Grußworte der Politiker, unter anderem vom sachsen-anhaltischen Landesvorsitzenden der LINKEN, Matthias Höhn. Er legte anhand einiger Beispiele dar, worauf es seiner Partei ankommt in den nächsten Jahren: vor allem auf Chancengleichheit in der Bildung und eine stabile Personaldecke an Pädagogen sowie auf die Abkehr Sachsen-Anhalts als Billiglohnland Nummer Eins.

Umrahmt wurde der Empfang kulturell von Darbietungen des Schauspielers Lutz Potthoff und vom Musik-Duo „Groundhog Night“, die unter anderem mit Rio Reiser-Songs begeisterten.

Mitgliederversammlung

Basis nominiert Bürgermeisterkandidaten

Einstimmig zum Kandidaten für das Mansfelder Bürgermeisteramt wurde am  Donnerstag der jetzige Molmerswender Ortsbürgermeister Hennry Strache von der zuständigen Basisorganisation der Linken gewählt.

Strache ist seit 1990 kommunalpolitisch in der Region tätig, war Kreistagsmitglied, ist seit ´94 Bürgermeister bzw. Ortsbürgermeister und ist im Stadtrat in Mansfeld tätig. Der Ortsvorsitzende Stefan Gebhardt zeigt sich zufrieden und optimistisch, denn „mit Hennry Strache verfügt unsere Partei über einen aussichtsreichen Kandidaten, der sehr große kommunalpolitische Erfahrung in seine Arbeit einbringt.“