Wahlen 2009

Kreisverband Mansfeld-Südharz

Wahlkampfunterstützung für Bodo Ramelow als Ministerpräsidenten im Freistaat Thüringen

Wahlkampfunterstützung für Bodo Ramelow als Ministerpräsidenten im Freistaat Thüringen

Nach den neuesten Prognosen hat DIE LINKE in Thüringen am kommenden Sonntag bei der Landtagswahl die Chance, wieder zweitstärkste Kraft im neuen Landtag von Thüringen zu werden und dazu mit Bodo Ramelow den neuen Ministerpräsidenten des Freistaates zu stellen. Bundestagsdirektkandidat der LINKEN Harald Koch erklärt dazu:

„Um die Genossinnen und Genossen des benachbarten Bundeslandes, dem Freistaat Thüringen, in ihrem abschließenden 48-Stunden-Wahlkampf zu unterstützen und um sich selbst so richtig auf die bevorstehende heiße Phase des Bundestagswahlkampfes einzustimmen, gehen einige sachsen-anhaltinische Genossinnen und Genossen des Kreisverbandes Mansfeld-Südharz am kommenden Freitag mit mir auf Wahlkampftour im Landkreis Nordhausen. Wir werden die dortige Direktkandidatin der LINKEN für den Landtag Thüringen, Birgit Keller für ein paar Stunden in ihrem engagierten Wahlkampf unterstützen. Dazu wollen wir u. a. mit ihr gemeinsam in der Öffentlichkeit Eisschirmchen stecken und dabei mit den Thüringerinnen und Thüringern ins Gespräch kommen. Da Thüringen deutschlandweit zum Billiglohnland Nummer 1 geworden ist und viele Menschen trotz eines Vollzeitjobs ergänzend Hartz-IV-Bezüge erhalten, wird die Notwendigkeit der Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohnes ein vorherrschendes Thema sein. Des Weiteren erwarten wir in den Gesprächen mit den Wählerinnen und Wählern breiten Zuspruch für unsere Forderung der Abschaffung der Rente erst ab 67. Übrigens, Birgit Keller stammt aus Sangerhausen und war bis vor der Wende im Altkreis Sangerhausen tätig, aus der Zeit wir beide uns kennen.“