Nachdenkzettel

Flüchtlinge sind die Botschaft der Kriege und des Elends dieser Welt.

Dietmar Bartsch im Bundestag

 
22. Dezember 2017

Mitgliederversammlung LAG Kommunalpolitik

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Kommunalpolitik lädt zu ihrer nächsten Mitgliederversammlung am Samstag, dem 27. Januar 2018 ins Hotel „Stadt Köthen“, Friedrich-Ebert-Straße 22, 06366 Köthen/Anhalt (fußläufig wenige Minuten vom Bahnhof) ein.

Mehr Informationen hier:

 
22. Dezember 2017

200. Geburtstag Karl Marx

UFV Landkreis Harz organisiert Reise vom 04.05. - 06.05.2018 nach Trier

 

2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx. Vor diesem Hintergrund hat der Unabhängige Frauenverband Landkreis Harz e.V. eine 3-Tages-Fahrt nach Trier geplant und lädt interessierte Reisende herzlichst zur Teilnahme ein.

Mehr Informationen hier:

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl. Bei Interesse bitte bis zum 15. Januar 2018 bei Rainer Zühlke unter harz@dielinke-lsa.de anmelden.

 

Termine Kreisverband Mansfeld-Südharz

Mitgliederversammlung LAG Kommunalpolitik
27. Januar 2018 10:00 – 16:00 Uhr
mehr...
DIE LINKE.Sachsen-Anhalt Hotel „Stadt Köthen“, Friedrich-Ebert-Straße 22, 06366 Köthen/Anhalt
Neujahrsempfang DIE LINKE. Kreisverband Mansfeld-Südharz
29. Januar 2018 17:00 Uhr
mehr...
Die Linke. KV MSH Hof der Gewerke, Benndorf

Seite 1 von 2

 
 
http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/

Herzlich willkommen

auf der Hompage des Kreisverbandes DIE LINKE. Mansfeld-Südharz

1.Tagung des 6. Kreisparteitages DIE LINKE. Kreisverband Mansfeld-Südharz am 16.12.2017 in Helbra

Rund 300 Mitglieder sind in den Basisverbänden Gerbstedt, Eisleben, Hettstedt und Umgebung, Seegebiet Mansfelder Land, Mansfelder Grund sowie Sangerhausen und Umgebung organisiert. Auf unserer Internetseite berichten wir über unsere Arbeit im Landkreis Mansfeld-Südharz, sowie die Arbeit unserer Fraktionen im Kreistag, den Städte- und Gemeinderäten des Landkreises.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Einblicke zu gewinnen, Positionen zu erfahren oder auch Kontakt mit uns aufzunehmen.

Hier mehr über den Kreisverband

Warnstreik bei MKM Hettstedt
10. Januar 2018

DIE LINKE. Hettstedt unterstützt Metaller

Der Tarifstreit der Metall-Elektro-Industrie erreichte am 10. Januar auch Hettstedt. Die IG Metall rief die Arbeitnehmer_innen von MKM auf, sich an einem Warnstreik zu beteiligen – und mehr als 200 sowie einige externe Unterstützer_innen kamen. So war auch DIE LINKE vor Ort und unterstützte die Forderungen nach mehr Sicherheit, Teilhabe und Gerechtigkeit für die Beschäftigten sowie sechs Prozent mehr Geld. In Gesprächen mit Beschäftigten erfuhren wir, dass man außerdem selbstbestimmte Arbeitszeiten fordere, die zum Leben passen. Dabei ginge es auch darum, die Wochenarbeitszeit befristet auf bis zu 28 Stunden absenken zu können, wenn es die Lebensumstände erfordern. Man habe seitens der Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite „in der zweiten Verhandlungsrunde eine Mogelpackung präsentiert“, so Almut Kapper-Leibe (Geschäftsführerin IG Metall Halle-Dessau, li. Im Bild). Man sei bereit, Kompromisse einzugehen – aber nicht jede.

Zum Jahresausklang
20. Dezember 2017

Nicht alle Ziele erreicht – die Hoffnung bleibt

Das Jahr 2018 beginnt diesmal am 01. Januar und endet, wenn nichts dazwischen kommt, am 31. Dezember. So war es immer und das verspricht Langeweile. Es sollen ja noch nicht einmal Wahlen stattfinden . . . (3 x Holz).

Aber ist das nicht die Chance, sich endlich einmal um wichtige politische Dinge kümmern zu können? Als Kreisverband DIE LINKE. MSH haben wir diesbezüglich viel vor.

Junge Leute sind zu uns gestoßen. Die wollen sich engagieren und integrieren. Wir werden ein Neumitgliedertreffen anbieten – zum Kennenlernen, Interessen austauschen und Politikfelder abklopfen.

Auf einer Klausur werden wir Mandatsträger und solche, die es werden wollen, einladen, kommunalpolitische Themen zu beraten. Hierzu braucht man Ruhe und Zeit. Wir wollen diskutieren, wie wir unsere Stimme erheben für eine solidarische Gesellschaft. Wie können wir erreichen, dass diejenigen, die die sozialen Verwerfungen am meisten spüren, nicht die Schuld bei vermeidlich noch schwächeren Menschen suchen.

Es gilt die Zeit zu nutzen, um mit Einwohnern in unserer Region wieder besser ins Gespräch zu kommen und um zu erfahren, wo es „klemmt“.

Das Jahr 2018 gilt als Vorbereitung auf die Kommunalwahlen. Wir möchten Bürgerinnen und Bürger  gewinnen, die sich mit uns gemeinsam für Veränderungen und Verbesserungen des Lebens- und Wohnumfeldes einbringen wollen.

Traditionell bildet unser Neujahrsempfang den politischen Auftakt für ein Neues Jahr. Hierzu treffen wir uns am 29. Januar 2018 mit Unterstützern und Interessenten ab  17:00 Uhr im „Hof der Gewerke“ in Benndorf.

Zuvor wünschen wir allen Mitgliedern, Freunden und Sympathisanten angenehme Weihnachtstage und einen guten Start ins Jahr 2018!

Carola Kunde                         Helmut Neuweger     

Vorsitzende des Kreisverbandes DIE LINKE. Mansfeld-Südharz

Gemeinsames Bürgerbüro in Sangerhausen eröffnet
11. Dezember 2017

MdB Birke Bull-Bischoff eröffnet zusammen mit den Linken Fraktionen des Kreistages und im Sangerhäuser Stadtrat gemeinsames Bürgerbüro

Der Advent in den Rosenhöfen ist in Sangerhausen zu einer schönen und von den Bürgern gern angenommenen Tradition in der Vorweihnachtszeit geworden.

Anlass für die LINKE, das neue Bürgerbüro mitten in der Göpenstraße, der „Einkaufsmeile“ von Sangerhausen, zu eröffnen. Das Objekt bietet beste Möglichkeiten mit den Bürgern in`s Gespräch zu kommen. Birke setzt damit die gute Tradition fort, die Roland Claus, das langjährige MdB mit dem Bürgerbüro in der Kyselhäuser Straße, also gleich um die Ecke, begründete.

Was liegt da näher, als dieses Fest der Besinnlichkeit und Lebensfreude zu nutzen, um unseren neuen Bürgertreff gemeinsam mit den Sangerhäusern einzuweihen. Die nahmen nach der offiziellen Eröffnung durch Birke und die Fraktionsvorsitzenden Christine Kümmel und Klaus Kotzur die Gelegenheit auch rege wahr. Mehrere Stunden drängten sich Mitglieder, Sympathisanten und Interessierte in den Räumlichkeiten, sodass auch noch der kleine Schreibtisch in den Abstellraum verschwinden musste, um noch ein paar Plätze zu schaffen.

Bei Glühwein und alkoholfreien Getränken, Gulaschsuppe und Fettschnitten wurde kräftig diskutiert.

Der verspätete Nikolaus oder der vorfristige Weihnachtsmann war mit roter Robe und echtem Rauschebart nicht nur das Highlight für die Kinder, sondern entpuppte sich als unser Kreisvorsitzender. Neben den zahlreichen Sangerhäusern waren auch unsere Landrätin Angelika Klein und Roland Claus gekommen. Grüße wurden von Jan Korte, unserem parlamentarischen Geschäftsführer der Bundestagsfraktion übermittelt.

Der Oberbürgermeister Sven Strauß ( SPD ) fand sich zu angeregtem Gespräch ein. Selbst Finanzminister Schröder ( CDU ) sprang zu später Stunde für 2 Minuten in den mittlerweile übersichtlich gefüllten Raum, um Birke kurz zu umarmen und zu herzen, was sie doch ob der überschäumenden Herzlichkeit etwas ratlos zurück ließ.

Alles in allem war es ein schöner und erfolgreicher Abend, der uns alle hoffen lässt, dass das Büro bei den Bürgern ankommt. Noch am Abend haben wir diskutiert, wie wir die Chancen noch besser nutzen wollen, unsere Politik bürgernah, offensiv und „frecher“ an die Frau und den Mann zu bringen.

Spendenaufruf

Politische Arbeit kostet Geld!

Danke, dass Sie unsere Internetseite besuchen, dass Sie sich über die Arbeit der Linken im Landkreis Mansfeld-Südharz informieren. Wenn Sie Fragen haben oder Anregungen für unsere politische Arbeit, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Natürlich freuen wir uns auch über aktive Unterstützung der Partei DIE LINKE, sei es rückblickend im Bundestagswahlkampf gewesen oder aber zukunftsgerichtet. Vielleicht wollen Sie DIE LINKE im Landkreis Mansfeld-Südharz auch finanziell durch eine Spende unterstützen, damit wir unsere vielfältigen Aktivitäten beibehalten und ausbauen können - denn Sie wissen ja: Politische Arbeit kostet Geld.

Für Ihre Unterstützung dabei möchten wir uns schon im Voraus herzlich bedanken.

Spendenkonto:

KV DIE LINKE. Mansfeld-Südharz

Sparkasse Mansfeld-Südharz

IBAN  DE 27800550083330041039

BIC NOLADE21EIL

Verwendungszweck „Politische Arbeit“.

Parteispenden sind steuerlich abzugsfähig. Jede Spenderin und jeder Spender erhält bei vollständiger Angabe seines Namens und seiner Adresse eine Zuwendungsbescheinigung.